Frage  :       Für welche Fahrzeug - Motore ist der HOT - FROG 1200 ( B,C oder P-Typ ) geeignet ?

Antwort :     Der HOT- FROG 1200 ist für alle flüssigkeitsgekühlte Verbrennungsmotore geeignet.

                   Für Motore mit großem Volumen z.B. LKW , Baumaschinen oder Transporter ist

                   der Motor - Vorwärmer auf Grund seiner Heiz und Pumpen Leistung  weniger geeignet ,

                   das gilt auch für Systeme bei denen Motor und Heizradiator mehr als 80 cm voneinander

                   entfernt sind. Für Motore mit großer Masse oder Motore mit mehr als 5 L Kühlmittel z.B. SUV ,

                   LKW, stationäre oder Bootsmotore empfiehlt sich der Einsatz des HOT- FROG truck .

                   Oder es kommen zwei HOT- FROG 1200 vom gleichen Typ im Parallelbetrieb zum Einsatz

                   

Frage  :       Wie finde ich den richtigen Schlauch zur Montage ?

Antwort :     Es führen zwei Schläuche  mit einem Durchmesser von ca. 30 mm vom Motor zur Trennwand, 

                   ( Motorraum / Fahrgastraum ) einer dieser Schläuche hat ein Entlüftungsventil ,

                   dieser Schlauch ist der Rücklauf.

                   Sollte an beiden Schläuchen kein Ventil sein , Heizungsregler schließen , Motor starten und

                   laufen lassen bis Motor handwarm ist . Motor abstellen , beide Schläuche anfassen

                   Achtung vor heißen Motorteilen ! der kalte Schlauch ist der Rücklauf .

Frage  :       Welcher ist der richtige Vorheizer für mich Typ B 55°C oder Typ C 80°C ?

Antwort :     Für Gebiete in denen häufig Temperaturen unterhalb minus 10°C  auftreten und der Vorheizer

                   über einen längeren Zeitraum z.B. über Nacht in Betrieb gehalten wird ist der B Typ 55°C  zu     

                   empfehlen . Das gilt im besonderen für Einsatzfahrzeuge bei denen die Startzeit sehr unterschiedlich  

                   sein kann , und bei allen Motoren die sehr frostempfindlich sind , z.B.  Alumotore .

                   Für alle anderen Anwendungen bei denen der Startzeitpunkt annähernd gleich ist , kommt der

                   Vorheizer Typ C 80°C zum Einsatz. Dieser Vorheizer liefert eine höhere Ausgangstemperatur ,

                   ist aber im Dauerbetrieb nicht ökonomisch.

Frage   :     Welche Motor Temperatur kann mit dem HOT – FROG erreicht werden ?

Antwort :    Die erreichbare Motortemperatur ist von sehr vielen Faktoren abhängig, Außentemperatur,

                  Volumen des Motors und Bauart . Wichtig und Entscheidend ist aber nicht die Außentemperatur

                  des Motors, ( meist nur Handwarm ) sondern die Temperatur im inneren des Motors.

                  ( Zylinderlaufbuchsen) Das Modell HOT- FROG C Typ80° ist in der Lage,die Zylinderlaufbuchsen auf

                   bis ca. 65°C aufzuheizen. Diese Temperatur ist ausreichend, um auch bei Diesel und Pöl- Motoren

                  einen ausreichenden Kompressionsdruck für eine saubere  Anfangsverbrennung zu gewährleisten.

Frage  :      Spare ich mit dem Vorheizer Diesel ?

Antwort :     Bei Dieselmotoren ist der Spareffekt eher akademischer Natur , soll heißen nein , nicht messbar.

                   Aber der Vorheizer verbessert  das Kaltstartverhalten beträchtlich und lässt den Motor schneller

                   rundlaufen . Durch das Vorheizen wird der Verlust des Kompressionsdrucks  deutlich vermindert.

                   Das gilt in gleicher Weise auch für Motore die mit Pflanzenöl betrieben werden.

Frage :        Kann der Vorheizer bei LPG Fahrzeugen  genutzt werden ?

Antwort :     Fahrzeuge mit bivalentem Treibstoff  LPG / Benzin werden im Kaltstart immer mit Benzin gestartet.

                   Ein Umstellen auf LPG ist erst möglich , nach dem der Motor entsprechend Wärme an das Kühlmittel

                   abgegeben hat .  Grund dafür ist , dass der LPG Verdampfer Wärme benötigt um nicht zu vereisen.

                   Im reinen Kurzstreckenbetrieb wird  deshalb oft  mit Benzin und nicht mit Gas gefahren .

                   Der Vorheizer versorgt auch den LPG Verdampfer mit warmen Kühlmittel und kann so schneller  

                   umgestellt werden , um im Gasbetrieb zu arbeiten .

Frage :        Ist es möglich den Vorheizer als Innenraumheizer zu nutzen  ?

Antwort :     Das Primärziel ist, den Motor vorzuheizen, und dadurch Verschleiß, Emission und Kraftstoff-

                   verbrauch zu senken . Bedingt durch die Art der Montage, ( Rücklauf des Heizradiator ) wird auch

                   die Innenraumheizung mit warmen Kühlmittel versorgt. Die Wärmeabgabe an den Innenraum

                   ist allerdings gering , da hier nur Konvektionswärme frei wird . Erst nach dem Motorstart und

                   einschalteten Lüftungsgebläse , steht Nutzwärme zu Verfügung.

                   Ein Beschalten des Gebläses  ist  prinzipiell denkbar , hätte aber zur Folge , dass die Kapazität

                   der Autobatterie  die im Winter schon beeinträchtigt ist, stark abnimmt .

Frage :        Wo ist der Unterschied zu anderen Vorheizern ?

Antwort :     Die meisten Vorheizer sind Vorheizer die nach dem Prinzip der Konvektion  arbeiten .

                   Diese Heizer werden direkt in den Motor / Froststopfen eingesetzt , meist mehrere gleichzeitig.

                   Für jeden Motortyp werden spezielle Heizer benötigt . Eine punktuelle Aufheizung des Motors ist

                   bei diesen Heizern möglich die Aufheizzeiten betragen bis zu drei Stunden .

                   Der HOT FROG ist ein universal  Pumpen - Vorheizer  kleinster Bauart , der auch in modernen

                   Motorräumen seinen Platz findet. Durch die eingebaute Pumpe wird das

                   Kühlmittel stetig transportiert . Die erzeugte Wärme wird so gleichmäßig und schnell verteilt.

                   Es können so höhere Temperaturen bei gleicher Leistung, als bei nicht Pumpen Vorheizern erzeugt

                   werden. Die Aufheizzeiten verringen sich beträchtlich, z.B. von minus 20°C  auf plus 40°C (nur ca. 40 min).

Frage :        Ab wann ist es sinnvoll den HOT FROG zu nutzen ?

Antwort :     Das kann regional bedingt sehr unterschiedlich sein . Ab einer Außentemperatur von unter plus 7°C ,

                   ist ein Betrieb unter wirtschaftlichem Aspekt sinnvoll . Der deutsche Wetterdienst nennt im

                   Mittel für Deutschland 90 Frosttage, an denen die Temperatur mindestens einmal unter Null fällt.

Frage :        Was ist ein FI – Schalter ?

Antwort :     Ein FI – Schalter oder Personenschutzschalter unterbricht die Stromzufuhr bei Fehlerströmen .

                   Fehlerströme können durch Feuchtigkeit, Kondenswasser oder hohe Luftfeuchte erzeugt werden.

                   In Standart  E – Anlagen ist immer ein FI- Schalter verbaut . Der FI – Schalter dient Ihrer

                   Sicherheit ! Der Betrieb des HOT FROG ohne FI – Schalter ist untersagt.